Bitte aktualisieren sie ihren Browser!
Internet Explorer wird erst ab Version 7 unterst�tzt.

In den vergangenen Wochen ist der alljährliche Wintereinbruch gekommen, nur diesmal wie lang angekündigt etwas verstärkt. Manch einen Haus- oder Wohnungs-Eigentümer, Mieter bzw. auch Firmeninhaber stellt das vor große Herausforderungen. Wer erledigt den Winterdienst? Wohin mit dem Schnee? Es gehört zu den Pflichten jedes Eigentümers, sich frühzeitig im Jahr um nötige Unterstützung zu kümmern, Firmen zu suchen und zu beauftragen.

Der Schnee muss ebenso wg. ggf. zu hohen Quadratmeter-Dachlasten von den Dächern geräumt werden und Rettungswege für die Feuerwehr und den Rettungsdienst müssen freigeräumt und jederzeit freigehalten werden. Bitte warten Sie nicht bis es Winter ist, sondern erledigen Sie diese Aufgabe im kommenden Frühjahr und Sommer.

Die Feuerwehren im Lkr. München sowie vieler anderer Lkr sind bei den letzten großen Schneefällen Rund um die Uhr im Dauereinsatz. Eine Feuerwehr muss in ihrem Ort für den nötigen Brandschutz sorgen, und nötige Wintereinsätze bei denen durch einen Statiker “Gefahr im Verzug“ festgestellt wurde abarbeiten. Das bindet viel Mannschaft und Material und das über Stunden und Tage.

Bitte helfen sie zusammen, unterstützen sie Nachbarn und entlasten sie die örtliche Feuerwehr in dem sie ihren Verpflichtungen rechtzeitig nachkommen.

Die Feuerwehr tritt nie in Konkurrenz zu Wirtschaftsbetrieben auf und darf per Gesetz im Katastrophenfall in Absprache mit der 1.Bürgermeisterin Ursula Mayer nur Gebäude von Schneelasten befreien die für die Öffentlichkeit von großem Interesse sind z.B. Schulen, Rathaus, Seniorenwohnheim, Kindergärten etc. Bei einigen Bürgern stößt dies immer wieder auf Unverständnis, es ist jedoch Gesetzesgrundlage. Die Freiwilligen Feuerwehren sind für den Notfall vorzuhalten, nicht aber um versäumte Eigentümerpflichten zu übernehmen. Wir bitten hier um ihr Verständnis und ihre Unterstützung.

preload preload