Bitte aktualisieren sie ihren Browser!
Internet Explorer wird erst ab Version 7 unterst�tzt.

Am 22. März fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Höhenkirchen statt. Die Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny, die Dritte Bürgermeisterin Luitgard Dittmann-Chylla, Kreisbrandinspektor Andreas Englberger, sowie Gemeinderat Roland Spingler waren anwesend. Vorstand Robert Loborec und Kommandantin Nikola Schwaiger begrüßten die zahlreich erschienenen Ehrengäste. Die zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschy sowie der Kreisbrandinspektor Andreas Engelberger hielten Grußworte an die Mitgliederversammlung.

Vorstand Robert Loborec berichtete über die vielen verschiedenen Aktivitäten des Feuerwehrvereins im Jahr 2018. Unter anderem waren die Höhenkirchner bei der Partnerfeuerwehr in Useldingen in Luxemburg zu Gast. Auch bei der Blutspendenaktion der Nachbarfeuerwehr Brunnthal waren die Aktiven dabei. Der Kreisfeuerwehrtag wurde im April ausgerichtet, sowie eine Aktion „Feuerlöschen will gelernt sein!“ mit Feuerlöschtrainer und Fettbrandexplosionsübungsanlage wurden abgehalten. Darüber hinaus sind die regelmäßigen Stammtische zu einem beliebten und festen Bestandteil der Jahresplanung geworden. Das neue Stüberlteam mit Christian Schauer, Denise Lippold, Luca Wilhelm, Aria Akbari, Matthias Beer wurde von Robert Loborec ebenfalls mit lobenden Worten erwähnt.

Danach berichtete Kommandantin Nikola Schwaiger dem Feuerwehrverein über die 114 Einsätze im Jahr 2018, die von der Feuerwehr Höhenkirchen zu bewältigen waren.

Das entspricht einem Einsatzaufkommen von ca. jedem dritten Tag.

Dabei lag auch im vergangenen Jahr der Schwerpunkt bei der technischen Hilfeleistung.

Die Einsätze kann man grob in drei große Bereiche teilen:

89 Einsätze mit Technischer Hilfe (Wassereinsätze z.B. Keller auspumpen, Sturmeinsätze, Öleinsätze, Verkehrsunfälle sowie Verkehrsabsicherung)

14 Brandeinsätze (diverse Klein- und Mittelbrände und Brandmeldeanlageneinsätze)

11 Sonstige (Rettungsdienstunterstützung, Brandschutzerziehung)

Ebenfalls im Jahr 2018 wurden 98 Übungen von der Feuerwehr Höhenkirchen durchgeführt.

29 Jugenddienste und 24 Kinderfeuerwehrübungen absolviert. Auf Landkreisebene wurden 32 Lehrgänge besucht und 6 auf den Bayerischen Feuerwehrschulen. Mit Einsätzen, Übungen, Verwaltung und Gerätepflege erreicht die Feuerwehr ein Pensum von 6928 Stunden. Kommandantin Schwaiger bedankte sich bei der Aktiven Mannschaft für ihr überaus fleißiges Engagement.

Zahlreiche Ehrungen durch den 1.Vorstand Robert Loborec und Beförderungen durch die Kommandantin Nikola Schwaiger rundeten die gelungene Jahreshauptversammlung ab.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Höhenkirchen wurden geehrt:

Lukas Kocka, Fabian S, Tobias Tegel und Lukas Zeidler

30 Jahre: Andreas Schnitzler. Ihm verlieh Kommandantin Nikola Schwaiger für sein jahrelanges Engagement im Aktivendienst das Zivilabzeichen in Silber.

40 Jahre: Der ehemalige 2.Vorstand Anton Stürzer Jun. (Passiv) wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Die seltene und ganz besondere Auszeichnung für eine 70 jährige Mitgliedschaft erhielt das Ehrenmitglied und Brandmeister Josef Feldmann.

Kommandantin Nikola Schwaiger beförderte die folgenden Kameraden

  • zum Feuerwehrmann/ zur Feuerwehrfrau: Aria Akbari Katharina Edenhofer, Christian Schauer, Denise Lippold, Max Altmann, Florian Werhahn, Jonas Zehetmaier
  • Hauptfeuerwehrmann: Daniel Eberhard und Fabian Thiel
  • Brandmeister: der Stellvertretende Kommandant Benjamin Frank Schmid wurde von Kommandantin Nikola Schwaiger zum Brandmeister befördert.

Einige weitere Beförderungen kündigte Kommandantin Nikola Schwaiger für den Florianstag am 04.05.19 an.

Nikola Schwaiger

preload preload